Jeder kann singen !

Wenn zehn, fünfzig, hundert Stimmen einen Raum erfüllen – und dabei von der Idee getragen werden, Musik zu machen: Das kann so fantastisch werden, dass keiner der zehn, fünfzig oder hundert wieder aufhören will. Und dass das Publikum (falls welches da ist) so lange klatscht, bis nach der zwölften Zugabe wirklich niemand mehr kann.

 

Michael Betzner-Brandt macht Musik mit Profis und mit Laien. In jedem Fall mit Menschen, die sich schon nach ganz kurzer Zeit gar nicht mehr als Laien vorkommen. Er gibt Workshops, stundenweise, wochenendweise, lebenslang. Er schreibt darüber, reist durch Deutschland und tritt überall auf. Und er ist seit jeher der festen Überzeugung: "Jeder kann singen!"

 

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Welt des Singens! Frei von Dogma und starren Ritualen, dafür angefüllt mit Spaß, der selbst die Sängerinnen und Sänger immer wieder überrascht!


Neugierig auf den Ich-kann-nicht-singen-Chor?

Von und über Michael Betzner-Brandt

Kleine und große Workshops? Gleich buchen!


Wer sprechen kann, kann auch singen. Klar, dass nicht aus jedem eine Aretha Franklin oder ein Rolando Villazón wird. Aber wer sich traut, kann mehr als geglaubt. Viel mehr!

Nach Wikipedia umfasst die menschliche Gesangsstimme normalerweise 1,3 bis 2,5 Oktaven. Angeblich beherrschte die Engländerin Jenny Johnson 9 Oktaven! Das ist mehr als eine komplette Klavier-Tastatur. Sie soll in Mozarts Zauberflöte die Königin der Nacht (Sopran) und den Sarastro (Bass) gleichermaßen gesungen haben. Mariah Carey bringt es auf 5 Oktaven, was schon herausragend ist.

Ziehen Sie mit dem Stift mal einen freihändigen Kreis auf einem Blatt Papier. Nicht ganz rund geworden? Jetzt ziehen Sie noch einen Kreis drüber. Und noch einen. Und noch einen. Nach 20, 30 Kreisen haben Sie einen vollen, wunderschönen Kreis gemalt. So hört es sich an, wenn viele Menschen singen, bei denen es solo auch nicht ganz rund klingt.

„Tausend Künste kennt der Teufel, aber singen kann er nicht; denn Gesang ist ein Bewegen unsrer Seele nach dem Licht.“

Max Bewer (1861 bis 1921), deutscher Schriftsteller und Dichter

 


Trauen Sie sich! Zum Beispiel, indem Sie zum Ich-kann-nicht-singen-Chor kommen. Einfach so, ohne Mitgliedschaft, völlig ohne Zwang. Lassen Sie sich gerne auch inspirieren von meinen Projekten, etwa mit den Fabulous Fridays oder dem Ü60-Chor High Fossility. Stöbern Sie in meinen Veröffentlichungen, in denen Sie hier und da auch – Achtung! – Noten finden ;-)  Folgen Sie mir und uns in Konzerte, lassen Sie sich durch kleine Video-Ausschnitte Appetit machen! Lernen Sie in intensiven Workshops Ihre Stimme und sich besser kennen oder buchen Sie mich für eine Veranstaltung zu einem gemeinsamen Gesangserlebnis! Also: Trauen Sie sich! Ich verspreche Ihnen: Sie werden es nicht bereuen.